Abenteuer Autokauf (nur zugesehen)

Die beiden Regensburger Maedels wollten heute noch mal im Kings Cross car Market Autos gucken (eigentlich wollten wir nur zu Mrs Marquis Chair gehen). Da stand dann als neues Angebot ein Ford Flacon fuer 3.300 $, was den beiden eigentlich zu teuer war. Sonst schien alles ok. Dann haben sie die anderen Angebote angeuckt. Als wir zum ersten Wagen zurueckkamen, standen da drei andere Typen, die starkes Interesse hatten und eine Probefahrt machen wollten. Die zwei wurden etwas panisch, weil sie die Karre eigentlich kaufen wollten. Als die Probefahrt beendet war, wollten die drei noch einen Mechanikercheck machen lassen. Das war aber eigentlich nicht noetig, weil die Karre einen Blue Slip hatte, somit einen der besten Sicherheitschecks bestanden hat, den es in AUS gibt. Wir sind dann reingehuepft und haben auch eine Probefahrt gemacht. Mit 320.000 km ist da nicht mehr alles neuwertig, war aber ok. Der Auspuff hing wohl etwas schief und klappterte.
Die drei Typen wollten die Karre immer noch. Dann ging das Geschacher los. Letztendlich haben die Maedels 3.400 $ bezahlt und die Karre so bekommen.
Wir haben erst hinterher erfahren, dass es drei Israelis waren, denen zwei Deutsche die Karrre weggeschnappt haben. hihi, evil germans!
Dann musste das Geld her. Mit der Kreditkarte haben beide jeweils nur 800 $ Cash in der Bank bekommen. Mehr gab die Karte nicht her. Schon komisch. Dann jeweils noch 1.000 $ mit der normalen Bankkarte am ATM. Das ging komischerweise. Schon merkwuerdig, wenn man mit der popeligen Geldkarte mehr Cash bekommt, als mit der Kreditkarte.
Irgendwann war das Geld dann jedenfalls da und kaum 4 Stunden spaeter war der Kauf geregelt und wir sassen mit den netten slowenischen Verkaeufern im Cafe.
Bei Mrs Marquis Chair waren wir dann tatsaechlich noch um fuenf.

Comments are closed.