30.10.05 (Tag 17)

Das erste mal fast durchgehend Regen heute (ja, ich weiss, ihr habt da Bombenwetter in D…. :-)). Nach Rottnest Island zu fahren, faellt damit aus. Mann sollte ohnehin spaetestens die 10.00 Uhr Faehre nehmen. Ich haette eh nur noch die um 11.30 Uhr bekommen.
Rumgefahren. Schutzengel im Auto aufgehaengt. Besser ist das. Intervallscheibenwischer geht nicht. Egal. Um 12.30 Uhr zwei 5L-Kanister Wasser gekauft und ins Auto gestellt. 1x fuers Auto, 1x fuer mich.
Wieder zum Aquarium gefahren. 23,50 $. Geografisch geordnet werden die Kuestenregionen West Australiens dargestellt.
Besonders schoen sind die stimmungsvoll beleuchteten Quallen,

die bizarren Seadevil und das Hai-Becken. Man stellt sich auf ein Laufband und wird in einer Plexiglasroehre durch das Becken gefahren. UEber und neben einem schwimmen meterlange Haie und Rochen. Das ist das Geld wert.
Auf dem Rueckweg nach Perth reingefahren. Ziemlich verfahren, da die Ausschilderung katastrophal ist. Ausser Strassen- (Highway, Freeway usw.) Nummern ist fast nix ausgeschildert. Nach fast einer Stunde doch wieder rausgefunden.
Halb sieben. Essen machen. 250 g Nudeln, Rest Salami, 2 Eier, Tomatenmark und eine Pfanne und 30 min spaeter schmeckt es sogar. Ich esse alles auf und muss mich erst mal hinlegen.
Im Lonely Planet rumgeblaettert, wo ich so hinfahren kann. Erst mal nach norden.
Morgen noch das Auto ummelden. Und das Abblendlicht… Ich hoffe, ich komme hier morgen noch weg. Ab sieben ist es ja immer schon dunkel.

9 Responses to “30.10.05 (Tag 17)”

  1. Blödnase Says:

    Hihi, da sind die Autos ja teuer, aber haben alle die gleichen Macken, wenn sie in die Jahre kommen. Solche Fehler wie mit dem Fernlicht sind immer Massefehler. In der Nähe der Batterie geht ein zumeist schwarzes Kabel irgenwo an die Karosserie, dort in einen Masseverteiler, von dort an die Lampen und sonstwohin. Dort ist leider der Kontakt nicht optimal, deshalb zieht sich die Lampe die Masse über andere Stromverbraucher (Strom kann nicht verbraucht werden ;-) ) dadurch sinkt der Strom soweit, daß nix mehr leuchtet. Mal ein wenig rumpopeln. Könnte auch dem Intervallwischer helfen. Eine Werkstatt würde eine neue Masseleitung legen.
    HH

  2. OPPATRIA Says:

    http://www.oanda.com/converter/classic?user=sebastian&lang=de

    Der AU$ liegt gerade bei 0,62 und nicht mehr bei 0,66.

    Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass da alles ein bißl teurer isch, oder nett? Was kosten denn so Stanadardfressalien? Oder so ‘nen normales Frühstück.

  3. el_bernie Says:

    Um die Wetterdepression etwas zu mildern: spätestens wenn man an Weihnachten bei 40 Grad Jingle Bells hört (we’re dashing through the snow), wird sich vielleicht so etwas wie Wehmut angesichts der erfrischenden Tropfen im Spätoktober einstellen. Es wird noch werden, und zwar RICHTIG :-)

  4. Stephan Says:

    “250 g Nudeln, Rest Salami, 2 Eier, Tomatenmark und eine Pfanne und 30 min spaeter schmeckt es sogar.” – Naja, Eisen ist wichtig.. Aber muss man gleich eine ganze Pfanne essen? ;-)

  5. Marc Says:

    Fressalien sind hier gerade das teuerste.

  6. Marc Says:

    Der Herr Huerter nun auch hier, sehr schoen.
    Das Relais fuer das Licht war hinueber.

  7. Blödnase Says:

    Entschuldigung für meine Fehldiagnose, habe die Fehlerbeschreibung nicht korrekt aufgenommen. Aber was hat das mit der Lichthupe zu tun. Auch wenn es vielleicht tragisch ist, das sind Dinge die mir mehr zu denken geben als der Passus:”ich gehe nach einer Stunde Maedchencoverbandgucken nach Hause”. Die Lichthupe schaltet bei den Fahrzeugen, die ich bisher gefahren bin die Glühwendel des Abblendlichtes nicht aus, das passiert aber natürlich beim Einschalten des Fernlichtes. -> Bei einem defekten Relais: Fall 1 keine Lichthupe; Fall 2 dunkel.
    Im übrigen schreibst Du Lanclin ich finde nur Lancelin. Ich brauche eine Karte von Terra Incocnito.
    Warum ist da eigentlich alles so teuer? Sind die Einkommen da so hoch oder kaufen die Eingeborenen woanders?
    HH

  8. Sabine Says:

    2004 habe ich mir in Lissabon auch so ein gigantisches Aquarium angesehen. Das war wirklich beeindruckend.
    Da überlegt man sich doch mal,ob man künftig weiterhin so sorglos ins Wasser steigt.

  9. Marc Says:

    1. Das Licht.
    Ob auch bei der Lichthupe alles dunkel war, ist mir nicht mehr ganz klar. Mit dem neuen Relais funktioniert jedenfalls beides, und das ist immer noch die Hauptsache.

    2. Lancelin
    Schoen, dass mal jemand kontrolliert, was ich hier so schreibe. :-)
    Qualitaetssicherung mache ich dann mal, wenn Internet nicht so teuer und so scheisse ist (wie z.B. gerade hier in Denham, wo man nicht mal mehrere Browserfenster gleichzeitig aufmachen kann, aber 6 $ die Stunde zahlt).