25.12.05 (Tag 73)

Jetzt ist hier auch offiziell Weihnachten.
Um kurz vor 8.00 Uhr ist es in Deutschland gerade kurz vor 22.00 Uhr am Heiligen Abend und ich rufe die Familie an, die gerade Postbescherungsnachtisch isst.
Ich mache ein ausgedehntes Fruehstueck. Der Balkon im Hauptgebaeude ist abgeschlossen – da steht auch der Grill drauf, den ich heute benutzen wollte – und heute kommt sicher niemand mehr um ihn aufzuschliessen.
Im Hostel ist kaum einer zu sehen. Da der Christstollen nicht der wirkliche Bringer ist, stelle ich den Rest fuer die Allgemeinheit in die Kueche. Die Lambertz-Printen sind aber sehr gut.
Ich fahre ein bisschen herum. Hoch zum Telstra-Tower. Es kostet 4,40 $, auf die Plattform hochzufahren. Das spar ich mir heute. Den Weg zum Mt Ainsle finde ich nicht. Mittags bin ich wieder zurueck und mache ein Indoor-BBQ um die Kueche zu verpesten.
Nach dem Essen lege ich mich hinterm Haus in der s.g. Picnic Area auf die Wiese in die Sonne. Wegen der zahlreichen Baeume muss ich meine Decke alle halbe Stunde herumtragen, um nicht im Schatten zu liegen.
Zeit wieder was zu essen. Der alten deutschen Tradition folgend, esse ich heute mal zuviel. Wieder indoor grillen. Dieses abgepackte Fleisch ist unter aller Kanone, warum kaufe ich das eigentlich immer?
Abends wird irgendwelcher Quatsch im Fernsehen geguckt. Der Stollen ist aufgegessen worden. Es sind ja auch noch einige andere Deutsche hier.

Comments are closed.