26.12.05 (Tag 74)

Boxing Day – warum der so heisst, konnte mir auch niemand mit Gewissheit sagen. Feiertag immer noch jedenfalls. Allerdings haben viele Geschaefte schon wieder auf. Ich checke aus.
Das YHA in Wollongong ist voll. Aber hier will ich auch nicht mehr bleiben. Also fahre ich einfach los.
Richtung Norden ist Sydney ausgeschildert. Laut Karte muss man da durch. Kurz vorher geht eine Strasse direkt nach Newcastel. Weil die aber gebuehrenpflichtig ist, nehme ich die nicht. Was sich aber als ziemlicher Fehler herausstellt, weil in Sydney a) viel Verkehr ist und b) ich auch so 2x Maut bezahlen muss, um durch die Stadt zu kommen. 3,30 $ und 4,50 $. Aussenrum waere wahrscheinlich schneller, einfacher und guenstiger gewesen.
Noerdlich von Sydney ist Stau. Jede Menge Urlauber – und der Freeway ist direkt in den Fels gesprengt. Jede Menge Radarkontrollen.
Weil Newcastle so schoen ausgeschildert ist, fahre ich da hin. Als ich dort ankomme, ist es wohl schon nach 16.00 Uhr. Im YHA kostet ein Zimmer im 8er Dorm 25 $. Kann man nix machen. Sehr grosser Gemeinschaftsraum mit vielen roten Knautschledersofas. Sehr victorianisch alles mit viel Stuck unter der Decke. 3 min bis zum Stand. Die Tante von der Rezeption behauptet, dass morgen auch noch Feiertag sei, was ich erst mal nich glaube, aber Auswirkungen auf die Parkplatzsituation haette (keine Gebuehren!).
Relativ viel Betrieb am Strand. Am Horizont alles voller riesiger Frachtschiffe.
Abends laufe ich noch am Strand herum. Das Licht gegen 20.00 Uhr ist toll, aber die Kamera liegt im Hostel.

Comments are closed.