14.10.05 (Tag 1)

Aufgerafft und losgelatscht.
Durch den Hyde Park (eher klein), vorbei an den Hyde Park Barracks und der staatlichen Bibliothek, durch den Royal Botanic Garden und schon steht man an der beruehmten Oper.
.
Es ist bedeckt und, wenn die Sonne weg ist, doch recht frisch. Es ist jetzt etwa 11.00 Uhr. Zahlreiche Asiaten hier. Insgesamt aber doch eher ruhig alles. Hinsetzen, gucken, Oper anfassen – glatte Keramikkacheln sind das.

Man sieht die Faehren und die Harbour Bridge. Weiter ueber Circular Quay zu The Rocks. Grosses architektonisches Durcheinander ueberall. Alles sehr touristisch hier. Nicht so meins.
Australien bzw. Sydney riecht komisch. Nach Meer und Fisch und nach den komsichen Baeumen hier.
Ich gehe über die York Street zurück, vorbei an der Town Hall. Da sitzen die ersten freakigen Typen rum, ansonsten ist hier auch alles eher so H&M.
Hier ist ein Geschaeftsviertel zur Mittagszeit. Ich kaufe bei Opollo (oder so) – KFC für Arme – was Komisches zu essen. 1/4 verbranntes Huhn mit Chilipampe und Pommes fuer 7 $).
Endlich vernünftige Geschäfte. Ich kaufe eine Tageszeitung, weil ich im Flugzeug gelesen habe, dass da Freitag immer das Veranstaltungsprogramm drin ist. Da ist ein Supermarkt und Internet-Cafes.
Um 15.00 Uhr bin ich wieder im Hotel.
Ich lege mich hin und schlafe ein. Bin zu kaputt, um wieder aufzustehen, und so bin ich um 5.00 Uhr wieder hell wach. Also kann ich auch mal zuhause anrufen, denn da ist es jetzt 22.00 Uhr

Comments are closed.