03.11.05 (Tag 21)

Mal wieder auschecken. Tanken, zum Kalbarri National Park fahren.
Die Englaender am Loop und Z-Bend wiedergetroffen. Eine Schlucht. Sehr tief. Schoene Aussicht von den Aussichtspunkten. Einer davon ist Nattural Window, ein Loch.

Die Dirtroad dorthin ist ca. 25 km lang und man kann nur max. 50 km/h fahren. Von den 2,5 h, die ich im Park war, sitze ich fast 75 min im Auto. Hat sich aber trotzdem gelohnt.
Dann fast 400 km nach Denham gefahren. Bei Monkey Mia.
Pinkeln am Billabong Roadhouse. Einer Art Raststaette im Nirgendwo am Highway. Haus, Parkplatz, Tankstelle.
Unterwegs ist es sehr heiss, als ich wieder das Meer sehen kann, freue ich mich. Endlich wieder etwas Wind.
Kurz nach 16.00 Uhr Ankunft in Denham. Bungalow, 3 Zimmer (4 Bett). Die Englaender nebenan. Mein Zimmer ist nun mit 2 Personen belegt. Es kommt auch keiner mehr.
Scheinbar haben die zwei (sie und er) hier vorher alleine den Bungalow bewohnt und verhalten sich auch so.
Das Cafe ist das einzige was noch aufhat. Als die Englaender sich Fish+Chips holen, hole ich mir eine Burger. Da essen waere 2 $ teurer.
Mit den Englaendern Swallow Hal auf VHS geguckt. 22.30 Uhr ins Bett.

Comments are closed.